Ausgangssituation:

Für Sicherungsarbeiten und Arbeiten wie Betonspritzen oder Deckenverarbeitung nutzt das schweizer Tunnelbau- Unternehmen bisher verschiedene Bühnenmaschinen, die eine mangelnde Geländefähigkeit und Flexibilität für die geforderten manuellen Arbeiten aufweisen.

Probleme und Gefahren:

  • Mangelnde Arbeitssicherheit durch mangelnde Geländefähigkeit normaler Bühnenmaschinen
  • Geringe Flexibilität – Maschinen sind ausschließlich als Arbeitsbühne einsetzbar
  • Platzkapazitätsprobleme durch notwendigen Einsatz mehrerer Maschinen
  • Lange Arbeitszyklen, da neue Arbeitsposition nur von Grundeinstellung angefahren werden kann

Das Ergebnis des Umbaus:

Der umgebaute Manitou MT 625 ermöglicht das sichere Arbeiten und Verfahren der Maschine auch auf unebenem Gelände. Durch die Gesamtsteuerung der Maschine aus dem Korb per Funkfernsteuerung (Verfahren, Auslegersteuerung, Nivellierung, Korbsteuerung) bietet die Maschine dem Bediener ein Höchstmaß an Flexibilität für die geforderten Arbeiten. Durch die Schnellverschlüsse am Teleskopkopf ist der Arbeitskorb im Handumdrehen gegen Anbaugeräte wie eine Palettengabel oder Schuttschaufel ausgetauscht. Somit übernimmt der Manitou die Arbeit gleich mehrerer Maschinen auf einmal.

Dank der sonderangefertigten Steuerung werden die Arbeitszyklen optimiert, die Arbeitssicherheit gesteigert, die Arbeitskraft- und Raumkapazitäten geschont und die Betriebskosten gesenkt.

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen zum Datenschutz, Verwendung und Löschen der Cookies Datenschutzhinweise ansehen.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite

EU Cookie Directive Plugin Information